Online-Weiterbildung Palliative Care

Online-Weiterbildung Palliative Care für Pflegende (160 UE)

Bilden Sie sich online zu Palliativpflege-Experten weiter

Die Online-Weiterbildung „Palliative Care für Pflegende“ von Medipolis richtet sich an Pflegefachkräfte, die ihre Kompetenz in der Pflege und Begleitung Schwerkranker, Sterbender und von deren An- und Zugehörigen handlungssicher erweitern und stärken möchten.

Im praktischen Online-Format der Weiterbildung „Zusatzqualifikation Palliative Care für Pflegende“ erwerben Pflegefachkräfte fundiertes Wissen und Kenntnisse für die Palliative-Care-Behandlung, Pflege und Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen.

Unsere Online-Weiterbildung Palliative Care entspricht mit Blick auf Umfang und Inhalt den gesetzlichen Anforderungen nach §39a SGB V, §132 i. V. m. §37b SGB V. Aufgrund der reinen Online-Ausrichtung des Kurses ist dieser jedoch nicht DGP-zertifiziert. Unsere Absolventen schließen diesen Kurs mit dem Zertifikat der Medipolis Akademie ab, welches ihre Qualifizierung für Palliativpflege belegt. Sie können den Online-Palliative-Care-Kurs ortunabhängig absolvieren und es fallen weder Reisezeit noch Reise- und Übernachtungskosten an.

Der Online-Kurs „Palliative Care für Pflegende“ findet zu festen Terminen statt, zu denen sich die Teilnehmenden und die Kursleiterin Anika Salzer und entsprechend der Themenfelder unsere Fachdozenten im Online-Seminarraum treffen. Ein besonders wichtiger Aspekt der Weiterbildung ist der direkte Austausch der Teilnehmenden untereinander und mit der Kursleiterin. Zusätzlich zu den gemeinsamen Online-Terminen bekommen die Teilnehmenden Zugriff auf die Medipolis e-Akademie und damit Zugang zu allen Kursen und die Möglichkeit für regelmäßige Online-Treffen nach dem Kurs.

Zur Anmeldung

Warum mit uns?

„Mir ist besonders wichtig, dass die Inhalte einen hohen Praxisbezug haben und im Alltag Anwendung finden“, sagt unsere DGP-zertifizierte Kursleiterin Anika Salzer.

Mit einer Online-Weiterbildung kommen wir dem Alltag vieler Pflegender entgegen. Die Teilnahme ist von jedem Computer-Arbeitsplatz aus möglich – ob in der Pflegeeinrichtung oder von zu Hause aus. Dass Anreise und Fahrtzeiten entfallen, ist ein weiteres Plus des Onlinekurses. Auch Reise- und Übernachtungskosten entfalllen für die Teilnehmenden unseres Onlinekurses.

„Wir wollen das Thema Palliativpflege in die Breite tragen. Mit der Online-Version unserer bewährten Palliative-Care-Fortbildung machen wir den Kurs darum noch mehr Pflegefachkräften zugänglich. Wir möchten Palliative Care nicht nur als Sterbebegleitung verstanden wissen, sondern wünschen uns, dass sie schon bei der Diagnosestellung Beachtung findet. Es sollte Teil des Krankheitsverlaufs sein. Palliative Care definiert sich für mich als Lebensbegleitung in einer herausfordernden Situation“, sagt Anika Salzer.

Wie die Vor-Ort-Version schult auch unser Online-Format, wie man Patienten durch die Möglichkeiten der Palliativmedizin und der palliativen Pflege begleiten und ihre Beschwerden und Symptome lindern kann.

Unsere Absolventen können Krisen aushalten. Sie sind selbst dann handlungsfähig, wenn es schwierig ist. Wir möchten Haltung zeigen – bis zum Schluss, dem Sterben“, sagt Anika Salzer.

Das sagen unsere Absolventinnen

„Für mich macht der fachliche Austausch diesen Palliative-Care-Kurs aus. Der Kurs ist so wertvoll für mich, weil hier tolle Menschen mit dem gleichen Ziel zusammenkommen: in der Palliative Care etwas zu bewegen. Wir können den Tod nicht abschaffen, würdeloses Sterben aber schon.“
Julia Klein, Teamleitung pharmazeutische Homecare, Absolventin der Zusatzqualifikation Palliative Care für Pflegende

„Ich nehme wieder sehr viel mit, auch Punkte, die noch etwas länger nachwirken werden. Danke für den regen Austausch, für eure wunderbaren Persönlichkeiten und für die offenen Ohren und die ansteckende Passion der Kursleiterin Anika Salzer.“
Susanne Reichelt, Palliativstation St. Elisabeth Leipzig, Absolventin der Zusatzqualifikation Palliative Care für Pflegende

Inhalte der Online-Weiterbildung Palliative Care

Auch unser Online-Kurs zur Palliativpflege orientiert sich an den Vorgaben der DGP und vermittelt Ihnen die entsprechenden Inhalte. Dazu orientieren wir uns am Curriculum der DGP und an den entsprechenden gesetzlichen Anforderungen nach §39a SGB V, §132 i. V. m. §37b SGB V.

Was ist Palliative Care?
  • Welche Patienten mit welchen Krankheitsbildern sind palliativ?
  • Entwicklung der Hospizbewegung und von Palliative Care
  • Welche palliativen Strukturen gibt es bereits (Netzwerkarbeit)?
Körperliches Wohlbefinden fördern und Symptome lindern
  • Schmerztherapie, Schmerzerkennung, das Total-Pain-Modell
  • Umgang und Möglichkeiten der Linderung von Atemnot
  • Angst, Unruhe, Panik und Halluzinationen – was kann helfen?
  • Umgang mit und Behandlung von Übelkeit, Erbrechen und Obstipation
  • Mundschleimhautveränderung erkennen und behandeln – Mundpflege
  • Linderung von Juckreiz, Schluckauf und Ödemen
  • palliative Wundversorgung und Umgang mit exulzerierenden Wunden
  • palliative Sedierung
Psychosoziale Aspekte der Palliativpflege
  • Grundregeln der Kommunikation mit Schwerkranken und ihren An- und Zugehörigen
  • „Die Macht der Worte“ und der verantwortungsbewusste Umgang
  • psychische Reaktionen
  • Familie und soziales Umfeld
  • Veränderung des Körperbildes und der Sexualität
Spirituelle und kulturelle Aspekte der Palliative Care
  • Lebensbilanz/Lebensidentität
  • Krankheit, Leid und Tod aus spiritueller Sicht
  • Bedeutung von Ritualen
Sterben, Tod und Trauer
  • Was passiert in unserem Körper, wenn wir sterben?
  • Versorgung von Verstorbenen
  • Trauerarbeit – Kommunikation mit An- und Zugehörigen
  • Bestattungsformen
Organisatorische Aspekte der palliativen Pflege
  • Teamarbeit
  • Qualitätssicherung
  • Notfallplan und Dokumentation
Ethische und rechtliche Aspekte der Palliativpflege
  • Sterbehilfe und Sterbebegleitung
  • Therapiebegrenzung und Therapieziel-Änderung
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Was ist gutes Handeln?
Weitere Themen der palliativen Arbeit und Pflege
  • Aromapflege in der Praxis – Wissen um Düfte aneignen, Wirkung & Anwendung (inklusive riechen, probieren und anwenden)
  • Umgang mit venösen und subkutanen Zugängen
  • Fallbesprechungen und ethische Reflexion
  • Selbstpflege, Sensibilisierung und Stärkung der Teilnehmenden – Kraftquellen entdecken

Die Mindestteilnehmerzahl dieses Online-Seminars beträgt 15 Personen. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 22 Personen.

Termine & Anmeldung

Der Onlinekurs Palliative Care für Pflegende (160 UE) verteilt sich auf vier Kurswochen. Sie können diese Palliative-Care-Weiterbildung bequem online absolvieren – ob am heimischen Computer oder im Büro in Ihrer Pflegeeinrichtung.

An den Kurstagen treffen sich die Teilnehmenden und die Kursleiterin Anika Salzer im Online-Seminarraum. Sie erhalten die Zugangsinformationen immer im Vorfeld der jeweiligen Kurswoche.

Wir bieten unsere Online-Weiterbildung Palliative Care aktuell wie folgt an:

Individuelle Termine

Individuelle Termine sind nach Rücksprache möglich. Sprechen Sie uns bei Interesse an.

Für die Teilnahme am Onlinekurs Palliative Care für Pflegende (160 UE) fallen pro Teilnehmer Kurskosten in Höhe von 1.800,00 Euro einschließlich 19 Prozent Mehrwertsteuer an.

Kontakt

DGP-zertifizierte Zusatzqualifikation Palliative Care für Pflegende – Termine vor Ort

Sie suchen nach einer DGP-zertifizierten Weiterbildung zur Palliativpflege? Dann empfehlen wir Ihnen unsere „Zusatzqualifikation Palliative Care für Pflegende“. Darin erwerben Pflegefachkräfte in Terminen vor Ort fundiertes Wissen und Kenntnisse für die Palliative-Care-Behandlung, Pflege und Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen.

Zum Kurs

Das Kursspektrum der Medipolis Akademie